Zwei Podiumsplätze für Valentino Catalano

16. Juli 2017

Am Wochenende fand die dritte ADAC Kart Masters Veranstaltung in Kerpen auf dem Erftlandring statt.  Um schnelle Zeiten in den Asphalt zu brennen muss man schon über die Randsteine der Strecke donnern. Das ist eine harte Belastung für Mensch und Material.

 Das Qualifying verlief eher unspektakulär und brachte den 5. Platz ein.

 Für das erste Heat ging Valentinos Reise von der dritten Startreihe los. Mit einem super Start schaffte er sich  gleich vorne zu positionieren,  allerdings musste er in der ersten Kurve gleich einer Kollision ausweichen. Das ganze war gefolgt von einen riesen Karambolage mit mehreren Karts, die sich ineinander verhakten. Es folgte sofort eine Slow-Phase, bei der sich Valentino als Vorletzter einreihte. Nachdem die Slow-Phase beendet war, gab er alles. Ein Rennen ohne Punkte einzufahren kam nicht in Frage. Die verbleibenden 9 Runden nutzte er voll aus und überholte mindestens einen manchmal sogar zwei Konkurrenten in jeder Runde. So schaffte er es sich den vierten Platz zu sichern.

Das zweite Heat beendete Valentino auch als vierter. So errechnete sich die zweite Startposition für das erste Rennen am Sonntag, da das Feld durch die Unfälle durcheinander gewirbelt wurde.

Der Druck für den Sonntag war schon größer wie sonst. Eine Startposition außen und dann noch das erste Mal aus der ersten Starreihe erfordert sehr viel Konzentration. Man muss so viel im Blick haben, die Ampel, den Mitstreiter auf der Pole Position, man darf sein Korridor nicht zu früh verlassen und rechtzeitig rüber ziehen um seine Position zu halten soll man auch noch. Valentino hat es prima hinbekommen und konnte seine zweite Position gut behaupten. Leider hat es nicht ganz für die 15 Runden gereicht. Valentino beendete das erste Rennen als dritter.

Im zweiten Rennen herrschte wieder mal Uneinigkeit, gleich nach dem Start,  zwischen den Mitstreitern. Das ganze Rennen kämpften die ersten 4 Positionen eng um den Sieg und jeder hätte gewinnen können. Er beendete das Rennen wieder als dritter.

Ein anstrengendes Wochenende ging mit zwei Podiumsplätze und 45 Punkten in der Tasche zu Ende.   Valentino ist aktuell dritter in der Meisterschafft, noch 10 Punkte hinter dem Erstplatzierten und 1 Punkt hinter dem Zweitplatzierten. Die Punktejagd geht als nächstes in Oschersleben in die nächste Runde.

 

Bericht + Bilder: Anita Catalano