MCH-Mitglied Susanne Riel unterwegs bei der Rallye Aicha des Gazelles in Marokko

20.03.2018

Susanne Riel (links) und Sandrine Lang vor dem Start

 

Liebe Rallyefans,

 

Hier kommt ein letztes Update aus Marokko vor dem Start der Rallye :)

Wir sind vergangenen Samstag von Frankfurt Hahn nach Marrakesch geflogen. Dort haben wir bei unseren Mechanikern das Auto übernommen, welches zwei unserer Sponsoren aus dem Elsass letzte Woche in Rekordgeschwindigkeit komplett foliert haben! Das sieht nicht nur besser aus (siehe Fotos im Anhang) sondern ist auch ganz praktisch, weil nicht jeder kleine Kratzer direkt im Lack landet ;-)

Gemeinsam mit unseren Mechanikern, den marokkanischen und kanadischen Teamkolleginnen sind wir von dort aus weiter nach Erfoud gefahren.

Hier haben wir gestern die technische Abnahme bestanden und am obligatorischen Briefing der Organisation teilgenommen. Damit haben wir jetzt offiziell die Erlaubnis morgen an den Start zu gehen!

Eine Besonderheit in diesem Jahr wird sein, dass wir alle leeren Wasserflaschen der ersten 3 Tage im Biwak sammeln. Diese werden als „Baumaterial“ genutzt um Häuser zu bauen. Was im ersten Moment seltsam klingt hat aber einen guten Grund: Die Wände die durch mit Sand gefüllte Plastikflaschen verstärkt werden sind 4-5 mal stabiler als die herkömmlichen Wände die von den Berbern errichtet werden!

An einem Tag geht die Rallyestrecke direkt an der Station des Medizinkonvois vorbei. Sofern wir rechtzeitig ankommen werden wir dort einen kleinen Stop einlegen und uns die Arbeit der Helfer und Ärzte anschauen.

Wie üblich sind wir ab morgen dann ohne Handy unterwegs, können aber E-Mails empfangen unter folgendem link: 

http://live2018.rallyeaichadesgazelles.com/en/teams/?team=131

Die live Verfolgung wird ab Donnerstag (22.03.2018) auf der gleichen Seite freigeschaltet. Bitte nicht wundern, falls unser Auto sich eine Weile nicht bewegt...es ist dann wahrscheinlich, dass wir gerade dabei sind das Auto freizuschaufeln. Sollte es wirklich ein medizinisches oder mechanisches Problem sein, steht das in der Regel im live Ticker.

Bis zum 29.03. freuen wir uns also über jeden gedrückten Daumen und senden viele Grüße aus der Wüste

 

Sandrine & Susanne