Saisonauftakt für Valentino Catalano in Kerpen

9. April 2017

Valentino Catalano mit Siegerfaust

Am 9.4.17 war Saisonauftakt in der WAKC und gleichzeitig im ADAC Kart-Cup in Kerpen. Die drei Juniorenklassen, X30, ROK und OK  wurden zusammengewürfelt und so kam ein Starterfeld mit 30 Fahrern zustande, davon 24 aus der Klasse X30 Junior! Valentino Catalano, von MC Hassloch, reiste mit seinem Teamchef Michael Stern schon bereits am Freitag an, um optimal für das Rennen vorbereitet zu sein. Es wurde viel getestet, ausprobiert und an der Fahrtechnik gefeilt, um für das erste Rennen mit den großen Jungs vorne mitmischen zu können. Dabei konnte Valentino natürlich sehr viel lernen. Am Sonntag ging es Punkt 10 Uhr für das Qualifying an den Start. Valentino schaffte es sich relativ gut zu positionieren und einen guten 8. Gesamtplatz einzufahren, was den 3. Platz unter den X30 Fahrern  bedeutete.

 

Das erste Rennen war sehr spannend. Alles nicht so einfach, wenn die Klassen bunt gemischt sind. Da nicht alle die gleiche Leistung haben, die OK Motoren schneller und  besser vom Fleck kommen, hatten viele große Fragezeichen im Gesicht, wie das wohl ausgehen könnte. Wie wird der Start sein? Valentino ist  beim Start relativ gut weggekommen, wurde allerdings in eine Rangelei mit einem OK Junior verwickelt. Dabei fiel er auf den 10. Platz zurück , nahm aber sofort die Verfolgung auf. Er beendete das erste Rennen als Neunter in der Gesamtplatzierung was den 4. Platz in seiner Klasse bedeutete. Für das erste Rennen mit den großen Jungs schon mal nicht schlecht.

 

Beim zweiten Rennen konnte sich Valentino aus den Kollisionen am Start raushalten. Er kam gut weg und attackierte sofort die zwei X30 Fahrer vor ihm. Runde für Runde verkürzte Valentino die Distanz allerdings immer mit einem Konkurrenten im Nacken, den er nicht so leicht abschütteln konnte. Da die Nerven zu behalten und konzentriert zu bleiben ist sehr wichtig. In Runde 9 von 14 schaffte es Valentino, mit ein bisschen Glück an seiner Seite, die Vordermänner zu überholen und damit  in der Gesamtplatzierung den 5. ,was bei den X30 die erste Position war, einzunehmen und nach Hause zu fahren. Die letzten Runden waren Nervenkitzel pur! Wahnsinn! 

 

Mit diesem Sieg sicherte sich Valentino auch den Tagessieg!  Beim Spruch des Tages stand mal: "Du kannst nur gewinnen, wenn deine Mut zu siegen größer ist als deine Angst vor dem Verlieren." Ja, das stimmt...aber man braucht auch Menschen die einen in allen möglichen Situationen unterstützen...und deswegen geht auch ein riesen Dankeschön an Teamchef Michael Stern, der das Kart genial eingestellt und Valentinos Fahrweise mit den richtigen Tipps entscheidend beeinflusst hat. Danke auch an den Tuner Michel Blanken, an Kali Kart für das beste Chassi, an ADAC Team Pfalz, Autohaus Catalano, Motul, Firma Zuber und MC Hassloch. Ohne die wäre dieser Sieg nicht möglich gewesen! Vielen Dank auch an alle großartige Menschen die fleißig die Daumen gedrückt haben.

 

Bericht: Anita Catalano

 

Valentino obenauf