3. Rang in der Meisterschaft für Catalano bei den ADAC Kart Masters

Bericht und Bilder von Anita Catalano

1. Oktober  2017

Trotz kühlerer Temperaturen ging es in Wackersdorf heiß her. Jede wollte sich noch beim letzten Lauf wertvolle Punkte sichern, um seinen Platz in der Meisterschaft zu behaupten oder zu verbessern. Dementsprechend angespannt waren die Nerven bei so ziemlich allen. Für Valentino, dem Förderkandidaten des ADAC Team Pfalz, galt es sich bei jedem Rennen vorne  zu platzieren, um seinen 3. Platz auf dem Meisterschaftstreppchen zu sichern. 

Im Qualifying gab Valentino alles und überraschte mit der zweitschnellsten Zeit, nur 0,198 Sekunden hinter dem ersten. So konnte er sich einen Platz in der ersten Reihe für die darauf folgenden Heats sichern.

Im ersten Heat hatte Valentino, wie schon so oft dieses Jahr, eine Startposition außen. Da er mit ein paar Schwierigkeiten am Start zu kämpfen hatte, konnte er diesmal seine Position nicht halten. Er verlor ziemlich viele Plätze, fiel zurück und musste sich dann Runde für Runde vorkämpfen. Am Ende erreichte er Platz 4.

Im zweiten Heat fand hinter Valentino eine heftige Kollision mit mehreren Karts statt. Zum Glück wurde niemand ernsthaft verletzt. Sofort wurde eine "Slow" -Phase eingeleitet bis die Kinder und die Karts geborgen wurden. Dieses Heat beendete Valentino als dritter.

Am Sonntagmorgen im Warm-up war "wet pratice" angesagt. Für die Mechaniker bedeutete dies viel Umbau- und Abstimmungsarbeit, für die Fahrer die Ideallinie im Regen finden.

Pünktlich zum Start des ersten Rennens war die Strecke schon zum Teil abgetrocknet und es konnte mit Slick Reifen gefahren werden. Für Valentino ging die Reise von Position 3 los. Es wurde hart gekämpft, überholt, zurück überholt...ein ständiges hin und her, um am Ende auf den vierten Platz zu landen.

Im zweiten und aller letzten Rennen bei den ADAC Kart Masters in dieser Saison wurde auch nicht weniger gekämpft. Valentino schaffte es als fünfter durchs Ziel zu fahren.

Mit 167 Punkten in der Tasche und den 3. Platz in der Meisterschaft endet für den 11- jährigen Valentino die erfolgreiche Saison in der Klasse der X30 Junioren. Ein Dankeschön geht an Teamchef Michael Stern und Tuner Michel Blanken die Valentino in der Saison unterstützt haben und zum Erfolg mit beigetragen haben.

Valentino Catalano mit dem Pokal für Platz 3 (ganz rechts)

Nächste Woche geht es für Valentino zu den IAME International Finals. Er wird für Deutschland an den Start gehen. Dies ist das erste Mal das Valentino an einem internationalen Wettbewerb teilnimmt. Er wird mit den anderen 143 Jungs und Mädels die Rennstrecke in Le Mans aufmischen.